BKS Iyengar

BKS IYENGAR wurde am 14. Dezember 1918 in Bellur (Südindien) geboren. Er verstarb am 20. August 2014 in Pune, Indien, wo er mit zwei seiner Kindern, Geeta und Prashant ein international bekanntes Yogainstitut (RIMYI) leitete.

BKS Iyengar war einer der bedeutendsten und wohl der einflussreichste Yogameister unserer Zeit. Er widmete sich zeit seines Lebens dem Studium und der Weiterentwicklung des Yoga, verfasste zahlreiche Bücher und Schriften und machte bereits Mitte des vergangenen Jahrhunderts als einer der Ersten den Yoga im Westen bekannt. Viele der heute existierenden Yogarichtungen beziehen sich auf seine Lehre. Sein wohl berühmtestes Werk „Licht auf Yoga“, 1966 erschienen, prägt bis heute Generationen von Übenden und gilt weltweit als Standardwerk des Yoga.

„Yoga ist eine ganzheitliche Wissenschaft. Die Übungen wirken gleichzeitig äusserlich wie innerlich. Sie haben positive Effekte für Körper, Sinne, Organe, Zellen, das Nervensystem, das Bewusstsein, den Geist und die Seele“, sagt BKS Iyengar.

BKS Iyengar_bw_circle